Warum halte ich keine Diät durch? Welche Strategien gibt es für mehr Disziplin? Wie kann ich mehr Willensstärke entwickeln?

Marshmallow Test

Mehr als nur ein Marshmallow Test

Als ich begann diese Buch zu lesen, war ich bereits nach den ersten Seiten überrascht, wie es Walter Mischel schafft, die Masse an fundierten Inhalten so spannend und interessant zu verpacken. Der Marshmallow Effekt ist nicht einfach nur ein Sachbuch, sondern vielmehr eine Zusammenfassung sämtlicher Forschungsergebnisse zu den Themen Belohnungsaufschub, Willenskraft und Disziplin. Was als einfaches Experiment in einer Kindertagesstätte in Stanford begann, hat einen Fülle an weiteren Untersuchungen und Ergebnissen mit sich gebracht, deren Relevanz heute wichtiger ist als je zuvor. 

*

Eins nach dem anderen

Der Versuchsaufbau des Marshmallow Tests ist recht simpel und leicht erklärt. Ein Kind wird von einem Versuchshelfer in einen Raum – das Überraschungszimmer – gebracht und vor einen Tisch gesetzt. Das Kind darf sich aus mehreren Süßigkeiten eine aussuchen. Hier kamen neben, den heute namensgebenden Marshmallows, auch Kekse oder Schokolade zum Einsatz, je nachdem, was die Kinder bevorzugten. Den Kindern wurde daraufhin die Aufgabe gestellt, so lange die Süßigkeit nicht zu essen, bis der Versuchshelfer wieder das Zimmer betritt. Wenn die Kinder dennoch den Drang verspüren sollten, die Süßigkeit essen zu wollen, sollten Sie dafür mit einer Glocke klingeln. Sobald Sie das taten, konnten Sie sich die Süßigkeit nehmen und das Experiment war beendet. Schafften es die Kinder dagegen abzuwarten, haben sie statt der einen Süßigkeit zwei bekommen. 

Walter Mischel betonte in einem späteren Interview noch einmal deutlich, dass eine Sache zu beachten war. Es war dabei wichtig, dass die Kinder stets die zweite Süßigkeit vor sich sahen, damit zu jeder Zeit das vertrauen da war, die zweite Süßigkeit auch wirklich zu bekommen. Die Wartezeit für die Kinder belief sich bei diesem Experiment auf ca. zwanzig Minuten.

*

Was bedeutet das Experiment für die Zukunft

Die spannende Fragen bei solchen Experimenten ist doch: Was bedeuten die Ergebnisse von damals, für die Zukunft dieser Kinder heute? Die Kinder, die in der Vergangenheit erfolgreich auf ihre zweite Süßigkeit warten konnten, zeigten später mehr Selbstkontrolle, stärkere Resistenz gegen Verlockungen, höhere Konzentrationsfähigkeit und waren außerdem intelligenter, selbstbewusster und zuversichtlicher. Kurzum ist die Zukunftsprognose der erfolgreichen Kinder ebenfalls positiv.

Mischels erklärt die Vorgänge des Experiments so, dass wir ein sogenanntes heißes und kaltes System in unserem Kopf haben. Das heiße System ist für reflexartiges Handeln verantwortlich und das kalte mit rationalen Entscheidungen betraut. Wenn wir es schaffen, die Vorgänge unseres Körpers, die durch das heiße System angetrieben werden, durch rationale Vorgänge zu unterbrechen, können wir uns Gelüsten wie Heißhunger und Rauchverlangen befreien.

*

Belohnungsaufschub in unserem Alltag

Wieso haben es manche Kinder geschafft die Aufgabe erfolgreich zu bewältigen und andere nicht? Erfolgreiche Kinder waren besonders Kreativ, indem Sie verschiedene Methoden entwickelten, sich der Situation, durch ablenkende Gedanken, zu entziehen. Manche sangen während des Wartens ein selbst erfundenes Lied, andere spielten mit dem, was Sie in ihrerer Nase zutage förderten, und andere wiederum, spielten mit ihren Zehen Klavier. Aus diesem Verhalten leiteten die Forscher vor allem eine Technik ab: Die der ,,Wenn-Dann-Pläne“. Diese Technik soll Menschen helfen, in genau solchen Situationen, wie der des Experiments, durchzuhalten. Sobald Sie, in einer Situation, in der Sie die Kontrolle bewahren wollten, drohten zu scheitern, sollte diese Technik zum Einsatz kommen. 

Um zu verstehen, worum es bei der ,,Wenn-Dann“ Technik geht, nehmen Sie einfach mal an, Sie seien ein Raucher, der von seiner Sucht loskommen möchte. WENN Sie jetzt Sie nach einiger Zeit ihrer letzten Zigarette, das Verlangen überkommt, eine neue Zigarette zu rauchen, dann sagen Sie sich in solchen Momenten: ,,Diese Zigarette ist der sichere Weg in einen von Lungenkrebs gepflasterten schmerzhaften Tod.“ Machen Sie sich jetzt klar, welche Folgen die Befriedigung Ihres heißen Systems in der Zukunft haben wird.

Die Handlungen der Menschen verstehen

Dieses Buch ist ein großartiges Werk, um den Menschen und seine Handlungen in bestimmten Situationen zu verstehen. Alle Ergebnisse, die durch sämtliche Folgeexperimente oder anderweitige Studien gewonnen wurden, werden klar und verständlich aufgezeigt und erläutert. An allen Ergebnissen sind Verweise angebracht, so dass man die Möglichkeit hat, sämtliche Studien nachzulesen. Das Literaturverzeichnis allein nimmt 35 Seiten in Anspruch, was einen guten Einblick darüber geben sollte, wie durchdacht und fundiert die hier beschriebenen Inhalte sind. Dieses Buch ist ein echter Tipp für Menschen, die sich für die psychologischen Hintergründe von Disziplin, Belohnungsaufschub und Willenskraft interessieren.

*

Meine Top 3 Learnings

1) Du bist nicht deinem heißen System – deinem reflexartigen, unkontrollierten handeln – hilflos ausgeliefert. Du hast die Möglichkeit durch bestimmte Techniken dagegen anzusteuern. Du kannst dir Wenn-Dann-Pläne erstellen und diese, wann immer es nötig ist, einsetzen. Außerdem hilft dir das Wissen, wieso, weshalb, warum dein Körper so reagiert wie er es tut, ungemein weiter.

2) Wir besitzen neben unserem körperlichen Immunsystem, auch ein psychisches Immunsystem. Wenn wir ständig unter mangelnder Selbstkontrolle leiden, dann schützt unser psychisches Immunsystem uns davor, uns allzu große Selbstvorwürfe zu machen. Als Folge empfinden wir eine lediglich flüchtige Reue.

3) Um einen anderen Blickwinkel, auf stressige Situationen oder einschneidende Erlebnisse zu erlangen, kann es helfen seine Selbstzentrierte Sichtweise zu verlassen. Hierfür betrachtet man die verursachende Erfahrung erneut, nur nicht mit seinen eigenen Augen, sondern so, als wäre man eine Fliege an der Wand die die Situation beobachtet hat.s

*

Infos zum Buch

Siedler Verlag
ISBN: 978-3-8275-0043-4
Seiten: 396
Quelle meines Texts: ,,Der Marshmallow Test“ von Walter Mischel

*Werbung, da Amazon Affiliate Partner Link


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.