Der reichste Mann von Babylon - George S. Clason

Der reichste Mann von Babylon – George S. Clason

Wie behalte ich mein Geld? Wie kann ich mehr Geld verdienen? Wie werde ich Reich?

,,Ein Muss‘‘ (Bodo Schäfer)

Babylon, die untergegangene geheimnisvolle Stadt. Diese antike Stadt muss einmal groß gewesen sein, eigentlich geradezu gigantisch. Die Stadtmauern sollen so breit gewesen sein, dass zwei Pferdewagen nebeneinander Platz gehabt haben. Eine Stadt, die von reichen Menschen und Wohlstand geprägt gewesen sein soll. Wie ist es dazu gekommen?

Auf dem Buchcover steht ,,Der erste Schritt in die finanzielle Freiheit‘‘, was für mich im ersten Moment direkt an Bodo Schäfers Buch ,,Der Weg zur finanziellen Freiheit erinnert‘‘, passend, dass dieser das Buch, in einem Zitat auf der Rückseite, als ,,EIN MUSS‘‘ bezeichnet hat.

Clason formuliert anhand von 10 Parabeln, wie Reichtum und Wohlstand in dieser Stadt zustande gekommen sein könnten. Die Parabeln in diesem Buch erzählen Geschichten. Wie lernen wir Menschen am sinnvollsten? Na klar, über Geschichten. So können wir Emotionen und Bilder mit den abstrakten Informationen verknüpfen. Nicht umsonst wurden deshalb früher so viele Märchen erzählt. Die Kindererziehung wurde der bösen Hexe überlassen. Was die böse Hexe für die Kinder war, sollen die Geschichten in diesem Buch für jeden sein, der mehr zum Thema Geld erfahren will.

*

Was in der Antike funktionierte, funktioniert auch heute noch

Zehn Parabeln bedeuten zehn Lektionen und jede dieser Lektionen lässt sich in den persönlichen Alltag integrieren. Ganz grundlegende Dinge, die der Basis eines jeden angehören, der mit Geld umgeht. Du musst einen Teil deines Einkommens sparen, wenn du dir etwas aufbauen willst. Lass dieses Geld wie kleine ,,Sklaven‘‘ für dich arbeiten. Wie komme ich an mehr Geld, also ein höheres Einkommen, oder wie sorge ich dafür, dass ich auch im Alter noch etwas auf der hohen Kante, beziehungsweise etwas habe, das mir weiterhin Geld einbringt?

Lerne die Basis bevor du weiter gehst

Dieses Buch eignet sich hervorragend, um in kleinen anschaulichen Lektionen etwas zum Thema Geld zu lernen. Die Geschichten sind sehr anschaulich und nachvollziehbar geschrieben. Es ist super jeden, der in das Thema Geld einsteigen will, während Maschmeyers Buch ,,Die Millionärsformel“ sehr viel weiter ins Detail geht (mit Beispieltabellen und Beispielkalkulationen). Es ist anders, kein trockener Ratgeber, sondern ein Geschichtenbuch aus dem man viel lernen kann.

*

Meine Top 3 Learnings

1) Wenn man etwas lernen will, dann muss man sich mit Menschen beschäftigen, die schon etwas über das wissen, was man lernen will, sei es durch Bücher oder indem man sich ganz einfach mit ihnen unterhält.

2) Niemand ist vom puren Pech verfolgt. Damit würde man seine eigene Unzulänglichkeit abgeben und sagen, da ist irgendwer anders für verantwortlich, nur ich nicht. Jeder kann sein eigenes Schicksal in die Hand nehmen. Sollte er nicht wissen wie, dann siehe punkt 1).

3) Für den, der ein gutes Geschäft ausschlägt, kann es irgendwann einfach zu spät sein. Man sollte das Glück suchen und dann die Chancen ergreifen.

*

Goldmann Verlag
16. Auflage
ISBN 978-3-442-16383-0
Seiten: 206
Qelle meines Texts: ,,Der reichste Mann von Babylon“ von Richard S. Clason

*Werbung, da Amazon Affiliate Partner Link

 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.