Nudge - Richard H. Thaler/Cass R. Sunstein

Nudge – Richard H. Thaler/Cass R. Sunstein

Wer beeinflusst uns tagtäglich, welche Mächte lenken unsere Handlungen und was habe ich damit zu tun?

Du wirst beeinflusst, ob du willst oder nicht

,,Nudge: Wie man kluge Entscheidungen anstößt“ ist eine Beschreibung der täglich auf uns einwirkenden äußeren Beeinflussungen, von denen wir nichts merken oder jemals erfahren werden. Empfohlen wurde mir das Buch von einem Freund, der in Oxford studiert und sehr begeistert war. Also habe ich es bestellt und gelesen.

Geschrieben vom Verhaltensökonomen Richard H. Thaler und dem Professors für Rechtswissenschaft der Harvard University Cass R. Sunstein, gibt das Buch Einblicke darüber, wie unsere Entscheidungen des alltäglichen Lebens nur bis zu einem gewissen Teil unsere eigenen sind.

Wir Menschen sind, die im Buch mit Humans betitelten Wesen, die oftmals bequeme aber irrationale Entscheidungen treffen. Dem gegenüber stehen Econs, die ausschließlich rational handeln. Humans essen Burger, trinken Alkohol, nehmen Drogen, treiben keinen Sport, kümmern sich nicht um ihre Verträge, ihre Altersvorsorge oder ihre Geldanlage, um nur ein paar Beispiele für ihr Verhalten zu nennen. Econs dagegen denken rational, treffen Entscheidungen wenn sie sinnvoll sind und ändern zuvor getroffene, wenn sich die Umstände dahingehend geändert haben, dass dies notwendig ist.

*

Entscheide dich Klug!

Die beschriebenen Nudges, eine deutsche Übersetzung dafür wäre Stupser, sind Arrangements, um die Entscheidungsträger in eine bestimmte Richtung zu lenken. So wie Bilder auf einer Zigarettenschachtel die Menschen vom Rauchen abhalten und bestimmte Platzierungen in Supermarktregalen zum Kauf anregen sollen. Es sind lediglich Anstöße, jedoch keine Bevormundungen. Es werden keine Entscheidungen durch jemand drittes abgenommen oder es wird gar für jemanden entschieden, es wird alles nur so arrangiert, dass der Mensch schon ,,richtig‘‘ handeln wird. Der Entscheidungsträger, kann sich theoretisch jederzeit dafür oder dagegen entscheiden, was als absolutes Muss gilt, damit es sich um einen Nudge handelt.

Die Autoren gehen, mit der Hilfe vieler Beispiele, sehr genau darauf ein, wie wir täglich Nudges begegnen. Hierbei wird auch die Frage geklärt, ob diese als Manipulation oder Entscheidungshilfe verstanden werden können. Es ist doch sehr interessant, wenn man sich die Frage einmal stellt, ob Organspender im Falle eines Unfalls im Vorfeld sich ausdrücklich für eine Organspende oder ausdrücklich dagegen entschieden haben müssen. Außerdem beschreiben die Autoren sowohl gut als auch schlecht gewählte Nudges und geben, bezogen auf aktuelle Probleme, Vorschläge für sinnvolle Änderungen in Entscheidungsprozessen, die helfen könnten das Problem zu lösen.

*

Wenn du wissen willst was uns lenkt

Das Buch lässt sich super lesen, verwendet eine einfache Sprache und gibt genügend Beispiele, um die Gedanken der Autoren zu verstehen. Diese Fülle an Beispielen hätte es jedoch nicht gebraucht um alles nachvollziehen zu können. Alles auf weniger Seiten, mit der selben Aussagekraft, zusammenzufassen wäre durchaus möglich gewesen. Die Breite der Themen hat mir sehr gut gefallen. Es ist in jedem Fall lesenswert und sensibilisiert einen selbst dafür, so manchen Nudge im Alltag zu erkennen.

Meine Top 3 Learnings

1) Wenn du weißt wie du beeinflusst wirst, dann kannst du auch andere beeinflussen. Wenn dir erst einmal klar ist, dass der Mensch in seinen Entscheidungen viel zu träge ist und nicht rational handelt, kannst du es ausnutzen. Setz die Teilnahme von Menschen an etwas einfach voraus und lass sie sich gegebenenfalls ausdrücklich dagegen entscheiden müssen, anstatt danach zu gehen, ob sie sich für die Teilnahme ausdrücklich dafür entscheiden. So bleiben die Menschen bei dir.

2) Nudges können auch sehr positiv sein. Wenn du deine Rente bekommst und trotzdem ohne Geld dastehst, wirst du dir wünschen, einmal zu einer Altersvorsorge gedrängt worden zu sein.

3) Du bist ständig Nudges ausgesetzt, manche davon sind bewusst so gesetzt und manche unbewusst. Wenn in der Kantine Gemüse vor dem Pudding steht, kann es ein Nudge in Richtung guter Ernährung sein oder einfach nur Zufall. Das Geheimnis liegt darin, diese zu erkennen und sensibler für solche Dinge zu werden, auch kritischer dem gegenüber.

*

Ullstein Taschenbuch Verlag
11. Auflage 2017
ISBN 978-3-548-37366-9
389 Seiten
Qelle meines Texts: ,,Nudge“ von Richard H. Thaler und Cass R. Sunstein

*Werbung, da Amazon Affiliate Partner Link


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.